Skip to main content

Über diese Seite & Mich

Hallo! Das ist Mein Geschichtsblog, eine Seite, deren Ziel es ist, geschichtliche Ereignisse und Prozesse aufzubereiten und übersichtlich darzustellen. In den Beiträgen geht es mir hauptsächlich darum, verschiedene, voneinander abhängige Abläufe in einen Zusammenhang zu bringen. Gegliedert ist mein Blog in vier große Epochen, in die man die Geschichte unterteilen kann, sowie einer eigenen Kategorie für Regionalgeschichte. Die vier Epochen sind  Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte, Neuere Geschichte und Zeitgeschichte. Natürlich sind die Übergänge zwischen den Epochen oft fließend. Diese “steife” Einteilung dient vor allem der besseren Orientierung und Einteilung. Viel Spaß beim Reinschauen!

Kurz zu mir:

 

Ich bin Markus und der Betreiber dieses Blogs. Ich bin am 21.09.1999 geboren und wohne in Anger, einem kleinen Dorf  in der Nähe von Bad Reichenhall im Berchtesgadener Land. In meiner Freizeit lese ich gerne (vor allem Fantasyromane und Fachzeitschriften wie GEO Epoche) . Außerdem spiele Fußball beim örtlichen Verein SC Anger und gehe gerne wandern. Im Jahr 2018 habe ich am Karlsgymnasium Bad Reichenhall das Abitur gemacht und seit Anfang Oktober 2018 studiere ich Geschichte an der Paris-Lodron-Universität Salzburg. Seit Oktober 2019 habe ich mein Studium um den Studiengang Kommunikationswissenschaften erweitert, da mir das Schreiben einfach so sehr Spaß macht und ich mich definitiv in diesem Aspekt weiterbilden will.

Für mich ist die Geschichte eine Leidenschaft, welche ich – hoffentlich – auch später in einem Beruf ausleben kann. Diese Leidenschaft ist mir sozusagen in die Wiege gelegt, denn mein Vater ist auch sehr geschichtsinteressiert und hat bereits in frühen Jahren mein Interesse dafür geweckt.

Warum ein Blog über Geschichte? Nun ja, ich bin der Meinung, dass die Geschichte in der heutigen Zeit viel zu “stiefmütterlich” behandelt wird, wobei ein Bewusstsein über die Vergangenheit für jeden Menschen wichtig wäre. Hierbei spreche ich nicht nur von der Gefahr einer politischen Radikalisierung ähnlich wie in den 1930er Jahren, denn beispielsweise legten die vielen Entwicklungen der Frühen Neuzeit wie der Buchdruck und umfassende wissenschaftliche Erkenntnisse, sowie die Auflösung des Feudalsystems den Grundstein für unsere moderne Gesellschaft.

Natürlich werden auf meinem Blog auch Themen behandelt, über die sich bereits Artikel auf vielen Websites, zum Beispiel Wikipedia, Artikel finden lassen. Diese sind jedoch oft sehr unübersichtlich angelegt, und außerdem lassen sich durch diese Aufbereitungsform Zusammenhänge nur sehr schlecht erkennen. Darüber hinaus ist Wikipedia zwar eine (für den Erstüberblick) gute, aber auch sehr unzuverlässige Quelle, was die Richtigkeit und Qualität der Inhalte angeht. Dort komme ich ins Spiel: Zwar habe ich weder ein abgeschlossenes Studium, noch einen Doktortitel. Dennoch verfüge ich bereits über umfassendes Reservoir aus Qualifikationen und Methoden der Recherche, um gut recherchierte und informativ aufbereitete Beiträge zu schreiben. Ich hoffe, mit diesem Blog einen Beitrag zum Geschichtsbewusstsein und -interesse der Öffentlichkeit leisten zu können und dieses einem breiten Publikum vermitteln zu können. Dabei will ich eine Art “Brücke” zwischen der wissenschaftlichen Fachliteratur und dem interessierten Nutzer und Leser schlagen. 

In diesem Sinne,

Viele Grüße

Markus